Verspätete Musik und ein paar Bilder

Gestern gab es keinen Post und damit auch keinen Song der Woche. Ich hatte auch nicht sehr viel zu erzählen, da ich am Wochenende aufgrund von Dauerregen nichts Besonderes unternommen habe. Ich habe zwar wieder einmal eine mir bisher unbekannte und sehr schöne Ecke von Farnham entdeckt und dort auch ein paar Bilder gemacht, aber ich muss definitiv noch einmal bei besserem Wetter dorthin, ausführlicher spazieren gehen und mehr Fotos machen. Mit der „Ecke“ meine ich Bishop’s Meadow/Manor Field, eine ausgedehnte Anlage mit Feldern, Spazierwegen und einem kleinen Bach. Dorthin gelangt man, wenn man den Weg hinter den Library Gardens, der zur St. Andrew’s Church führt, in die entgegengesetzte Richtung läuft. Außerdem befindet sich dort in der Nähe das Stadion des hiesigen Fußballvereins, Farnham Town FC (9. Liga, glaube ich).

DSC_0643 DSC_0644 DSC_0641 DSC_0652 DSC_0653 DSC_0656 DSC_0674 DSC_0676

Farnham Town gegen Highworth Town (Endstand 4:2)
Farnham Town gegen Highworth Town (Endstand 4:2)

DSC_0681 DSC_0685 DSC_0688 DSC_0689

Ein Pub in der Nähe
Ein Pub in der Nähe
Ruhige Seitenstraße
Ruhige Seitenstraße

DSC_0696

Eichhörnchen in den Library Gardens
Eichhörnchen in den Library Gardens

Heute war ich mit der Mutter meiner Gastfamilie in Oxford. Sie hat dort studiert, allerdings nicht an der bekannten, uralten Uni, sondern an der neueren Oxford Brookes University. Leider hat es die meiste Zeit geregnet, außerdem war heute der kälteste Tag, den ich hier bisher erlebt habe. Sehr ekelhaftes Wetter, aber wohl nicht untypisch für den Summer Bank Holiday. Wir sind zwar – mit Regenschirmen – ausführlich durch die Stadt gelaufen, aber ich habe trotzdem nur sehr wenige Fotos gemacht, weil das mit einem Schirm einfach immer so umständlich ist und sowieso alles grau war. Oxford scheint jedenfalls zum Großteil aus den 38 Colleges und den anderen Gebäuden der Uni zu bestehen. Außerdem gibt es tolle Parks und Gärten sowie Spazierwege entlang der Themse. Oxford ist auf jeden Fall einen Besuch wert und ich hoffe, dass ich dort eines Tages nochmal bei besserem Wetter hinkomme. Und am besten zu einer Zeit, in der die Colleges für Besichtigungen geöffnet sind. Jetzt, kurz vor Semesterbeginn, waren sie alle geschlossen. Hier ein paar der wenigen Bilder:

University Church of St. Mary The Virgin
University Church of St. Mary The Virgin

DSC_0710

The Radcliffe Camera, eines von mehreren Bibliotheksgebäuden
The Radcliffe Camera, eines von mehreren Bibliotheksgebäuden

DSC_0713 DSC_0714

Hertford Bridge, auch bekannt als Bridge of Sighs
Hertford Bridge, auch bekannt als Bridge of Sighs
Market Street
Market Street

DSC_0728 DSC_0730 DSC_0731 DSC_0732

Das war leider schon alles. Jetzt gibt es noch den verspäteten Song der letzten Woche: „How Can They Tell“ von Breton.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Verspätete Musik und ein paar Bilder

  1. Kleiner Hinweis: Manche Bilder sind ein wenig nach rechts geneigt, d.h. die Kamera war beim Fotographieren nicht ganz waagerecht, sondern rechts etwas tiefer. Ich kenne das. Das passiert mir auch häufiger. Manchmal mache ich einfach zwei Bilder, wobei ich beim zweiten die „rechte Ecke“ ein wenig anhebe. Ich hoffe, dass sich irgendwann das richtige Gefühl noch einstellt . . . – Aber interessant sind die Bilder auf alle Fälle (trotz miesen Wetters in Oxford).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s