Genervt

Wenn man uninteressante, sinnlose Dinge für die Klausur am nächsten Tag auswendig lernen muss und genau weiß, dass sowieso nichts hängenbleibt und/oder man mal wieder mit einem Blackout-Gefühl vor dem Aufgabenblatt sitzen wird; wenn man gleichzeitig noch ungefähr eine Million andere Dinge im Kopf hat, die in den nächsten Wochen geschrieben, geplant, organisiert, erledigt werden müssen; wenn der Drucker zum wiederholten Male nicht so will wie man selbst; wenn einem beim Versuch, den Schreibtisch zumindest halbwegs aufzuräumen, damit man besser lernen kann, alles um- und runterfällt … dann hilft wahrscheinlich nur Musik. Am besten solche, die genau die eigenen Gefühle ausdrückt, gleichzeitig aber auch Vorfreude auslöst auf etwas, das man sich redlich verdient hat, wenn all diese Dinge geschafft und abgehakt sind. Oh, und es schadet auch nicht, wenn es sich zusätzlich noch um eine großartige Live-Version eines sowieso schon tollen Songs handelt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s