Auch eine Form des Protests

An dem Bauzaun rund um den Stuttgarter Hauptbahnhof haben schon so einige ihre Ablehnung gegen das große Bauprojekt ausgelassen. Ganz groß steht da zum Beispiel „S21 = Mafiöses Drecksprojekt“ oder „Gier frisst Hirn“. Auch auf den Fotomontagen vom zukünftigen Bahnhof haben viele ihren Protest in Worten festgehalten. „Oben bleiben“, „Ausstieg jetzt“, „der Zug ist abgefahren“. Alles schon tausendfach gelesen.  „Das sind so Sprüche, die kennt man“, würde mein Vater sagen.

Es müssen aber nicht immer Schimpfworte und große Parolen sein. Gestern entdeckte ich am Bauzaun eine etwas andere Bekritzelung, die mich zum Lachen gebracht hat, und die ich deshalb gerne hier zeigen will.

Protest-Hase

Advertisements

2 Gedanken zu „Auch eine Form des Protests

  1. „Das sind so Sprüche; die kennt man“ ist gar nicht von mir selbst. Es handelt sich – wie so oft – um ein lebensnahes Zitat aus dem „Hauptmann von Köpenick“ (Carl Zuckmayer). Eine genervte Amtsperson sagt das, als der Schuster Voigt sich über seine Situation und die Zustände im Kaiserreich beschwert.

    1. Das weiß ich doch. Ich hatte auch nach dem genauen Zitat gegoogelt, es aber nicht gefunden, und wollte dann nicht einfach behaupten, das sei wörtlich genau so aus dem Hauptmann von Köpenick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s